Beiträge

Auf geht´s zur zweiten Runde!

 

Bei einer großen Informationsveranstaltung zogen die Akteure des Lokalen Aktionsplans Weiden am 25. Oktober 2012 im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathaus Bilanz über die 18 laufenden Projekte, die für das Förderjahr 2012 vom Begleitausschuss bewilligt worden sind. Drei Projekte stellten sich den über dreißig Anwesenden vor: das Puppentheater "Migranto", die "Interkulturell-antirassistische Multiplikatoren-Fortbildung" sowie der Aktionsfonds für "Vielfalt, Freiheit und Toleranz".

In ihrer Bilanz blickte Susanne Reinhardt von der Koordinierungsstelle im Rathaus Weiden auf das zu Ende gehende Jahr mit der Fördersumme von 92.700 Euro zurück. Von den erwarteten 3.300 Teilnehmern sei jetzt schon die Hälfte erreicht, obwohl der Großteil der Aktionen erst diesen Herbst stattfinden werden. 

Wichtige Termine für Projektteilnehmer und solche, die es werden wollen sind:

Donnerstag, 29. November (17.30 Uhr, die im Café Mitte): Workshop zur Antragstellung für das Förderjahr 2013 mit Mitteln in Höhe von 80.000 Euro sowie der Abgabeschluss für neue Anträge, die bei der Koordinierungsstelle bis spätestens 19. Dezember 2012 einzureichen sind. Das dazu notwendige Formular lässt sich auf der Projekthomepage www.weiden-ist-tolerant.de herunterladen. Die entscheidende Beratung durch den Begleitausschuss aus zivilgesellschaftlichen Akteuren der Stadt ist für den 10. Januar 2013 angesetzt. Bei Projekten ab 4000 Euro Fördersumme wird über den schriftlichen Antrag hinaus die persönliche Vorstellung des Vorhabens durch den Träger erwartet.

Interaktiv gestaltete Programmcoach Stefan Schack zum Schluss den Ausblick in das bevorstehende Projektjahr: In Kleingruppen arbeiteten die Anwesenden zusammen und schmiedeten Pläne für die Zukunft z. B. zur intensiveren Einbindung von Behinderten und der Ausweitung des Begriffs "Zeitzeuge" von Schicksalen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs auch auf die Erfahrungen von Gastarbeitern, Kontingentflüchtlinge und Migranten.