Beiträge

Alles drehte sich um den Ball!

Strahlendes Spätsommerwetter herrschte beim Fussballfest am Stockerhut für Kinder ab 8 Jahren. Im Rahmen des Projekts "Fußball fördert Individualität und Zugehörigkeit" wurde am 7. September 2013 auf dem Quartiersplatz der Initiative e.V. ein Turnier mit verschiedenen Turnierwettkämpfen im Torwand- und Elfmeterschießen angeboten. Auch ein Fußballquiz mit kniffligen zehn Fragen gehörte zu den Anforderungen. Melanie Nölkel, Karl Buchfelder und Vincent Magnin führten die Veranstaltung durch.

Bereits seit Mai 2013 treffen sich Kinder und Jugendliche im Park im Stockerhutviertel immer dienstags und freitags für eine Stunde zum Fußballspielen.

An der Zentrale: Vincent Magnin weist die Spieler ein.

Mit dem Fußballfest sollen Kinder und Jugendliche die Möglichkeit erhalten, sowohl bei den verschiedenen Wettkämpfen teilzunehmen und sich auszuprobieren, als auch bei den Vorbereitungen mitzuhelfen. Der Zielgruppe von sozial auffälligen und aufmerksamkeitsbedürftigen Jugendlichen verschiedener ethnischen Herkunft, die sich im Stadtteil regelmäßig treffen, soll ein Angebot gemacht werden: Organisation und Teilnahme an einem Fußballturnier.
Das Projekt passt sich an ihre spezifischen Eigenschaften an, um ein positiven Erlebnis darzustellen, wodurch ihre Konfliktfähigkeit, Offenheit und Selbstwertgefühl gestärkt werden. Über das Fußballspiel werden individuelle Fähigkeiten und Stärken gefördert und das Annehmen eigener Schwächen erfahrbar gemacht. Parallel werden die Bereitschaft zu einer toleranten Grundhaltung und gegenseitigem Respekt bei ihnen gefördert. Der niedrigschwellige Zugang "Fußball" vermittelt  Werte wie Respekt, Toleranz, Zusammenhalt und deren Bedeutung für eine demokratische Gesellschaft. 

Verschiedene Kooperationspartner unterstützen das Fest in Form von Sachspenden, aber auch durch die

Teilnahme am Fest. 

Auch eine Torwand fehlte nicht beim Fußballfest im Stockerhut-Park!