Beiträge

Elly-Heuss-Gymnasium erhält Auszeichnung

Die 708 Schülerinnen des Elly Heuss-Gymnasiums werden in die Reihe von 1100 Schulen Deutschlands aufgenommen, die den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" tragen.

Diese gute Nachricht wurde im Rahmen einer Pressekonferenz durch die Schülerinnen der Q 11 bekannt gegeben. Anna-Maria Raja, Anna Niekrawietz und Tanja Schön erläuterten der Presse die bisherige Vorgehensweise per Powerpoint-Präsentation. Neben einer Ausstellung zum Thema "Zivilcourage", einem Anti-Rassismustraining und Unterrichtseinheiten für die Unterstufe wurden auch ein eigenes Logo und ein T-Shirt umgesetzt.  

Das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verstärkt den Aufbau der demokratischen Zivilgesellschaft, in der niemand wegen seiner Rasse, seiner politischen Meinung, Religionszugehörigkeit, sexuellen Orientierung oder wegen körperlicher Merkmale diskriminiert werden darf.

Im Rahmen eines Projektseminars, geleitet von Sabine Hoffmann, wurde die Selbstverpflichtung der Schülerinnen, der Lehrerinnen und Lehrer sowie des technischen Personals inhaltlich vorbereitet und dann durch eine Unterschriftensammlung mit der großen Beteiligung von 91% umgesetzt.

Durch die Verpflichtung zum aktiven Einschreiten bei Gewalt, Mobbing oder Diskriminierung soll das gute Schulklima noch weiter verbessert werden. Zudem übernehmen die Oberstufenschülerinnen Verantwortung für die Unterstufenschülerinnen.

Als prominenter Pate konnte Jack Terry als jüngster Überlebender des Konzentrationslagers Flossenbürg gewonnen werden.

Oberstudiendirektor Anton Schwemmer zeigte sich beeindruckt von der Bereitschaft der Schülerinnen sich zu engagieren. Dies und die Auseinandersetzung mit der Problematik trage viel Wertvolles zur Persönlichkeitsentwicklung der jungen Frauen bei.

Die mit Musik gestaltete feierliche Titelverleihung mit Schild und Urkunde wird am 25. Juli 2012 um 12 Uhr in der Schule erfolgen. Pate Jack Terry wird anwesend sein und eine Festansprache halten. Im Anschluss findet das Schulfest statt.


Am 27. Juli 2012 wird in Weiden auch die Gustl-Lang-Schule mit dem Titel ausgezeichnet. Gemeinsam mit der schon früher aufgenommenen Staatlichen Fachoberschule und Berufsoberschule gehören dann drei weiterführende Weidener Schule dem Netzwerk an.